Spielberichte Saison 2012/2013

Die SGP trifft wieder! (05.05..2013)

An diesem sonnigen Sonntag im schönen Kastel war es soweit. Im Abstiegs-Derby gegen den TuS Hirstein konnte sich unsere SGP als klarer Sieger hervor tun. Leider wird man damit den Abstieg nicht verhindern können aber die SG zeigte hier das sie gewillt ist, bis zum letzten zu Kämpfen; eine Einstellung die in der Vergangenheit etwas in Vergessenheit geraten war. Um so mehr Selbstbewusstsein und Rückenwind brachte der Sieg gegen die Gäste des TuS Hirstein.

Schon sehr früh konnte unsere Erste in Führung gehen und die gegnerische Abwehr ausspielen. Mit Überzahl im Strafraum legte "Steigi" der den einzigen Verteidiger mit zog, den Ball "Petto" vor die Füsse so das dieser nur noch zum 1:0 einnetzen musste. Die SGP zeigte endlich mal wieder Spielzüge und Fluss, kurz es machte Spaß zuzusehen. Weitere große Chancen taten sich auf, welche aber leider nicht genutzt werden konnten, so das es zur Halbzeit1:0 stand. Zu Beginn der zweiten Hälfte legte "Steigi" dann gleich zum 2:0 nach. Auch "Dirk" hatte die Möglichkeit die Zähler zu erhöhen konnte sich aber nicht recht entscheiden ob er mit dem linken oder dem rechten den Abschluss suchen sollte und traf dann nur das Außennetz. "Winnie" erhöhte letztendlich in der 70. Minute zum 3:0 Endstand. Anhand der Chancen hätte die Partie auch gut zweistellig Enden können.

Fazit: Das gibt Aufwind! Weiter so SGP!

Tore: 1:0 Tobias Petto (6. Minute), 2:0 Thomas Steigerwald (48. Minute), 3:0 Alexander Wientjes (70. Minute)

 

Das Spiel der Zweiten wurde vom Gegner abgesagt.

Nachholspiele SG Peterberg - SF Tholey (27.-28.03.2013)

Nachdem der Kasteler Platz nun wieder frei und bespielbar ist, konnte das Match gegen den SF Tholey nachgeholt werden. Die Stimmung war gut und so konnte man mit unserem Neuzugang Benne Weiand in der Spitze die ersten Minuten sehr gut gegen die Gäste halten und hatte die Chance früh in Führung zu gehen. Der SF Tholey schien sich erst einmal etwas zurück zu halten um unser Spiel lesen zu können, nahm dann aber stark an Druck zu. Ab der 15. Minute wurde es dann gefährlich als nach einem Lattentreffer der Gäste "Haubi" den Nachschuss gerade noch abwehren konnte. Kurz darauf konnte man dem Druck des SF Tholey nicht mehr standhalten und die Gäste gingen mit 0:1 in Führung. Konzentriert versuchte man den Anschluss nicht zu verlieren aber als kurze Zeit später dann das 0:2 folgte, wurde die Partie schneller und so schaffte der SF Tholey wenig später mit nur zwei Pässen unsere komplette Abwehr zu umspielen und zum 0:3 zu erhöhen. Ein Freistoß für die Gäste der flach durch unsere Abwehrmauer geschoben wurde setzte dann den Halbzeitstand auf 0:4 für die Gäste. In der zweiten Halbzeit änderte sich dann nicht mehr viel am Spielverlauf. Die Gäste erhöhten noch einmal zum 0:5 Endstand. Prägend für das ganze Match waren sehr viele Freistöße und Ecken, die aber kaum genutzt wurden.

Fazit: Gekämpft aber gegen den Favorit nicht durchgesetzt.

 

Zweite Siegt mit Fleißaufgabe gegen den SF Tholey 2

 

Beim Nachholspiel der Zweiten gegen den SF Tholey 2 sah es dann etwas anders aus. Man ließ Lücken im Mittelfeld und auch in der Abwehr wurde Anfangs geschlafen, so das die Gäste in Führung gehen konnten. Erneut zeigte sich hier aber wie in der Vergangenheit die größte Stärke der Zweiten welche sich durch kompromisslosen Kampf, egal bei welchem Spielstand äußerte. "Winnie" der später vorm Tor der Gäste stand und sich zuerst nicht entscheiden konnte mit welchem Fuß er den Schuss absetzen sollte glich für unsere Zweite die Zähler wieder aus. Es folgten weiter Chancen die aber leider nicht verwertet werden konnten wie z.B. der platzierte Schuss ins Eck von "Haui" der aber vom Keeper mit einer Glanzparade geklärt wurde. Alex trug dann quasi den Ball ins Tor als er einen Freistoß für uns annahm und bescherte uns das Endergebnis von 2:1.

Fazit: Gutes Spiel gegen recht schwachen Gegner

Tore: 1:1 (Michael Wintjes); 2:1 (Alexander Reinert)

FC Oberkirchen - SG Peterberg (24.03.2013)

Nach weiteren Partie ausfällen welche dem Wettergott geschuldet waren ließ es die Wetterlage an diesem Wochenende zu das Match gegen den FC Oberkirchen aus zutragen. Wenn gleich die Temperaturen um den Gefrierpunkt lagen so peitschte der Wind kalt über den Oberkirscher Rasenplatz und ließ die Temperatur gefühlt auf zweistellige Minusgrade fallen. Nach fast 30 Trainingseinheiten und erst einem Punktspiel in der Rückrunde rückten die Wetterbedingungen aber inden Hintergrund, denn man wollte endlich mal wieder die Kugel rollen lassen.

Gut vorbereitet starteten wir so in die Partie und machten es dem FC Oberkirchen gleich zu Beginn schwer ihr Spiel aufzubauen. Gleich mehrmals bekamen wir in günstiger Ausgangslage Freistösse, die wir aber leider nicht verwandeln konnten. Auch auf Seiten des FC Oberkirchen taten sich Chancen auf aber unsere Abwehr klärte souverän die Gefahren. So ging man mit einem 0:0 in die Pause. Gleich nach Beginn der zweiten Halbzeit dann die Riesenchance für "Winnie" als dieser den Ball aus gut 20 Metern nur Haarscharf am gegnerischen Tor vorbei schlug. Sogleich erhöhten die Gastgeber den Druck und das Spiel wurde härter und emotionaler was unter anderem auch fraglichen Entscheidungen des Unparteiischen mitgeschuldet war. In der letztenViertelstunde dann die Chance für André, der die gegnerische Abwehr stehen ließ und allein auf den Torwart zu lief, schoss, aber leider zu unplatziert, so das der Torhüter diesen mit dem Fuß noch erwischte. Weitere Chancen taten sich im restlichen Spielverlauf für beide Mannschaften auf, dennoch stand es zum Schlußpfiff 0:0.

Fazit: Gut gespielt! Weiter so...

 


Zweite spielt 1:1 gegen den FC Oberkirchen 2!

 

Unsere Zweite fing mit einer schwachen ersten Halbzeit an in der es an Grundformation mangelte und so konnte der Gegner recht früh mit 1:0 in Führung gehen. Wachgerüttelt versuchte man gegen zu halten und sich nicht von den Gastgebern unterkriegen zu lassen. Was letztendlich mit viel Kampf auch zum Ende der Halbzeit Früchte trug als Sascha Leib zum 1:1 ausglich. Nach der Pause fand man dann eher ins Spiel und versuchte den Gegner unter Druck zusetzen. Letztendlich reichte es aber nicht und weitere Chancen blieben ungenutzt weshalb die Partie 1:1 Endete!

Fazit: Schlechtes Spiel im Kampf einen Punkt geholt.

Tore: Sascha Leib 1:1 (42. Minute)

SG 08 Ottweiler - SG Peterberg (10.03.2013)

Endlich konnte die Rückrunde starten. Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen wurden die ersten Spiele immer wieder verlegt so das das Spiel gegen die SG 08 Ottweiler nun die erste Partie in der Rückrunde darstellte die auch Ausgetragen werden konnte. Schon zu Beginn zeigte unsere Erste das wir uns vorbereitet hatten, denn es folgten gleich zwei große Chancen die man aber leider nicht zu nutzen wußte. Die Gastgeber ließen sich aber nicht einschüchtern und hatten ihrerseits ihre Chancen, konnten aber ebenso nicht verwandeln und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

In der Zweiten Halbzeit wurde dann der Druck erhöht und so wendete sich das Spiel zu einem regelrechtem Schlagabtausch. Ein Freistoß für die Gastgeber sollte dann die Schlüsselrolle in der Partie spielen, denn hier ließ man den Ball über die Abwehrmauer fallen welche "Franky" die Sicht versperrte und so konnte er nur noch zusehen wie der Ball ins Netz viel. Es folgten weitere Schlagabtausche, denn man wollte die Partie so nicht enden lassen. Leider konnte man das Ergebnis aber nicht mehr rumreißen und so trennte man sich 1:0.

Fazit: Chancen besser nutzen!


Zweite rettet sich mit niedriger Besetzung zum 2:2!

 

Unterbesetzt und mit Ausfällen startete die Zweite in die erste Partie der Rückrunde gegen die SG 08 Ottweiler!Im Defensivmodus konnte unsere SGP trotz der niedrigen Spielpraxis einiger Spieler gut gegen die Gastgeber halten. Es gelang hin und wieder einen Ball in die Spitze durchzureichen. Bereits in der 10. Minute konnte "Flipper" ein Zeichen gegen die Gastgeber setzen, in dem er den Eckstoß von "Scherer" mit dem Kopf direkt verwandelte. Dieses Ergebnis galt es zu halten und so ließen wir die SG 08 Ottweiler nicht aus den Augen und retteten uns in die Pause. In der Zweiten Halbzeit hielt "Schisti" durch eine 1A-Glanzparade unseren Kasten sauber und wurde dann kurz darauf von "Haui" ausgespielt beim Versuch im Strafraum zu klären. Somit stieg der Druck und in der 58. Minute legten die Gastgeber dann zum 2:1 vor. Die Anstrengungen waren allen anzusehen, aber das Spiel wollte man so nicht aus der Hand geben und so legte "Flipper" in der 76. Minute zum 2:2 nach was letztendlich zum Endergebnis in die Tabelle einging.

Fazit: Für die Truppe gut gekämpft!

Tore: 0:1 Mathias Wiesen (10. Minute), 0:2 Mathias Wiesen (76. Minute)

SV Überroth - SG Peterberg (18.11.2012)

An diesem Wochenende spielte unsere SG Peterberg gegen den SV Überroth, welche zwei Plätze vor unserer Ersten in der Tabelle standen. Schon innerhalb der ersten paar Minuten machten die Gastgeber klar wie man so einem Abstiegskampf gestallten sollte, denn es verging noch nicht einmal eine viertel Stunde da stand es schon 3:0 für den SV Überroth. Unsere SGP fand einfach nicht den Rhythmus um ins Spiel zu gelangen. Spielzüge, die unsere Erste einfach zu langsam aufbaute wurden sofort vom SV Überroth gestört, denn dieser machte die Räume klein. In der 24. Minute viel dann das nächste Tor für die Gastgeber zum Halbzeitstand von 4:0. Sicher hatte unsere Erste in der Halbzeit auch Chancen, die aber leider nicht genutzt wurden. Die zweite Halbzeit folgte dann in Art und Weise der Ersten denn auch hier verstand es der SV Überroth die gebotenen Chancen zu nutzen und so stand es nach etwas über einer weiteren viertel Stunde Spielzeit 8:0. André brachte für die SGP in der 79. Minute dann den Ehrentreffer zum 8:1 und das Spiel endete nach dem letzten Tor für die Gastgeber in der 89. Minute 9:1.
Tore: 8:1 André Barth (79. Minute)

 

Zweite verschenkt Punkte gegen den SV Überroth 2!


Die Partie der Zweiten startete mit guten Chancen und schönen Spielzügen in den ersten 20 Minuten die leider nicht genutzt wurden. Danach fehlte immer mehr die Ordnung und so kassierten wir in der 37. Minute das 1:0. In der zweiten Halbzeit machte "Flipper" ein Traumkopfballtor zum 1:1 Ausgleich und alles war wieder offen. Aber statt die gebotenen Chancen zu nutzen spielte jeder ab diesem Zeitpunkt nur noch nach vorne ohne den Ball abzugeben und so kam es wie es kommen musste und in der 75. Minute viel das 2:1 für die Gastgeber. In der 85. Minute folgte dann noch ein Strafstoß Tor zum 3:1 Endstand.

Fazit: Punkte verschenkt

Tor: 1:1 Mathias Wiesen (67. Minute)

 

Abstiegskampf in Namborn (11.11.2012)

An diesem Wochenende hatte die SG Peterberg mit dem SV Namborn einen Gegner, der genauso schlecht in die Hinrunde gestartet war wie unsere Erste. Sollte der Gastgeber an diesem Tag die Partie verlieren, würden sie sich mit am Ende der Tabelle wiederfinden.

Unsere Erste startete personell geschwächt und in ungewohnter Konstellation; dafür gelang aber etwas was schon seit längerem nicht mehr zu sehen war, denn man versuchte die Partie spielerisch zu lösen bzw. die einfachen Pässe zu spielen. Leider konnte man sich nicht direkt gegen den SV Namborn durchsetzten was sicherlich auch den schlechten Platzverhältnissen zu zuschreiben war. Nach etwas über 20 Minuten Spielzeit dann die erste Chance für den SV Namborn welche Haupi abwehrte den gegnerischen Spieler aber im Strafraum am Fuß erwischte so das der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigte. Damit gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung welches aber unsere Erste nicht sonderlich in Bedrängnis brachte, denn man spielte trotz des Rückstandes mit Kopf und Verstand weiter und lies sich vom Gegner nicht unter Druck setzen. Es ergab sich noch die ein oder andere Chance aber bis zur Halbzeit änderte sich nichts am Spielstand. In der zweiten Halbzeit konnte man dann sehen wie dem SV Namborn langsam aber sicher die Kräfte schwanden aber es wollte sich einfach kein Torabschluss für unsere SG Peterberg einstellen. Schön zu sehen hingegen war das bei unserer Ersten Bewegung im Mittelfeld war, obgleich der Sturm leider oft nicht recht wusste die Bälle zu verarbeiten. Zum Ende hin wurden die Entscheidungen des Unparteiischen immer fragwürdiger und der Höhepunkt des ganzen brachte ein Kartenfeuerwerk, zweimal gelb-rot und einmal gelb wegen einer Aktion die genau andersherum abgelaufen war. Sei es drum. Die SG Peterberg und der SV Nambron trennten sich an diesem Nachmittag leider mit einem 1:0.

Fazit: Die Urzüge der SGP kommen zurück. Jetzt bloß nicht locker lassen.

Tore: -

Unsere Zweite startete mit anderer Ausgangsposition da der SV Namborn 2 tief im Keller der Tabelle stand. Aber statt die Kugel ruhig und kontrolliert laufen zu lassen gab es nur ein Hin- und Her-gekicke zu sehen. Trotz des nicht schön anzusehenden Spieles vielen allein in der ersten Halbzeit 3 Tore für unsere SG Peterberg 2. In der zweiten Halbzeit verschenkten wir dann mehrere Chancen da kaum noch abgespielt wurde und jeder den Abschluss suchte und so endete das nicht schön anzusehende Spiel 0:3 für unsere SG Peterberg 2 und brachte uns auf der Tabelle weg vom lange besetzten 7. Platz auf den 5.
Fazit: Bloß nicht überheblich werden; Kugel laufen lassen wie in der Vergangenheit, dann klappts auch mit der Chancenverwertung!
Tore: 2x Tobias Petto, 1x Sebastian Franz

 

Die Schlammschlacht um Kastel! (04.11.2012)

Nach Dauerregen und dem Spiel der Zweiten war der Hartplatz in Kastel ganz schön aufgewühlt. Ebenso aufgewühlt wollten wir an diesem regnerischen Sonntag auch die Gäste aus Lautenbach sehen und so startete unsere Erste mit guten Zügen in die Erste Halbzeit. Doch der Gegner hielt gut dagegen und so kam vorerst keine Mannschaft richtig zum Zug. Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden, aber die schwierigen Platzverhältnisse gaben ihres dazu. In der 21. Minute spielte sich der FC Lautenbach dann mit einer schönen Kombination zum 0:1 in Führung welches sich letztendlich auch als Halbzeitstand halten sollte. Nach der Pause in der 58. Minute baute der FC Lautenbach den Vorsprung erneut auf 0:2 aus. Positiv gestimmt konnte dies unsere Erste aber nicht entmutigen und so verkürzte Winnie den Vorsprung der Gäste in der 80. Minute. Ab diesem Zeitpunkt wäre noch alles offen gewesen für unsere SGP aber nach Unstimmigkeiten der Schiedsrichterentscheidung nutzte der Gegner die Gunst der Stunde und legte noch schnell zwei Tore in der 82. und 83. Minute nach so dass sich beide Mannschafften sich am Ende mit 1:4 trennten.

Fazit: Hätte anders laufen können.

Tor: 1:2 Alexander Wientjes (80. Minute)

 

 

Unsere Zweite spielte gegen den FC Lautenbach 2 ein starkes Spiel und ging schon zur Pause mit zwei Zählern in Führung welche in der zweiten Halbzeit nochmal verdoppelt wurden. Hiermit hat unsere zweite nach der letzten etwas unglücklich verlorenen Partie ein erneutes Zeichen gesetzt, welches aber noch nichts an dem verflixten siebten Tabellenplatz ändert.

 

Fluch der SG Peterberg gebannt! (21.10.2012)

An diesem wunderschönen warmen Herbsttag sollte der Fluch der SGP der letzten Tage endlich gebannt werden. Denn André konnte schon in der 4. Minute für unsere SGP gegen die Bliesener Gäste zum 1:0 vorlegen. Die Spielweise diesmal wacher und schneller, zeigte das sich die SGP die Fehler der letzten Wochen zu Herzen genommen hat. Kontrolliert führte man den Ball und man konnte sehen, dass mit jeder Minute länger die Freude am Spiel langsam wieder zurückkam. Dann nach der Pause in der zweiten Hälfte erst mal eine Schocksituation, als Haupi klären wollte aber zu spät "Leo" rief und Sven ihn im Vollspann an der Hand erwischte. Aber zum Glück war nichts passiert und Haupi konnte das Spiel fortsetzen. In der 53. Minute leitete Lars einen schnellen Konter ein spielte im Mittelfeld über Floh und Winie gab den Fehlpass zum Gegner der den Ball aber nicht Kontrollieren konnte und somit vor Andrés Füße sprang. Dieser erkannte die Situation sofort, startete im Sprint durch umspielte den Gegner und netzte lässig ins linke untere Eck zum 2:0 ein. Es folgten ein paar Ecken und Freistöße für die Gäste, die Haupi und unsere Abwehr aber unbeeindruckt ließen. In der 69. Minute dann spielte André den gegnerischen Torwart aus der zu weit aus seinem Kasten gezogen war. Dennis erkannte die Situation sofort und lief sich rechts neben dem Torwart frei so dass André ihm passen konnte und Dennis lässig zum 3:0 ins rechte untere Eck einlochen konnte. Eine reife Leistung mit nur Zehn Spielern auf dem Platz, da Sven leider mit Gelb-Rot schon vom Platz gehen musste. Der SV Bliesen legte aber nach, denn nach einem vermeintlichen Handspiel von Udo wies der Schiedsrichter auf Freistoß den Haupi leider nicht retten konnte. Und so stand es in der 80. Minute 3:1. Die Lage spitzte sich zu und der Gegner machte nochmal Druck und versuchte es mit der Brechstange. Aber diese Rechnung hatte der SV Bliesen nicht mit unserem Supertorwart Haupi gemacht, denn mit mehreren sagen haften Glanzparaden hielt er unseren Kasten sauber, so dass das Spiel somit 3:1 für unsere SGP endete!

Fazit: Fluch gebannt; jetzt bloß nicht nachlassen.

Tore: 1:0 André Barth (4. Minute), 2:0 André Barth (53. Minute), 3:0 Dennis Kläßner (69. Minute)

 

 

Von Anfang an versuchte die Zweite das Spiel gewissenhaft aufzubauen und so stand es nach etlichen verschenkten Chancen zur Pause noch 0:0.
Dann direkt in der 46. Spielminute ein Strafstoß für die Gäste aus Bliesen zum 0:1 welcher aber recht schnell von Flipper in der 52. Zum 1:1 ausgeglichen wurde. Die Gäste legten direkt in der 54. Minute zum 1:2 nach, revidierten aber zum 2:2 in der 56. Minute mit einem Eigentor beim Versuch zu klären!
Seit dem Strafstoß kurz nach der Halbzeit waren wir nur noch mit 10 Mann auf dem Spielfeld und versuchten so das 2:2 zu halten was uns aber leider nicht gelang denn in der 90. Minute schaffte der SV Bliesen dann doch noch den Vorsprung zum 2:3.

Fazit: Schönes Spiel welches wir hätten gewinnen können!
Tor: 1:1 Matthias Wiesen (52. Minute)

 

Wasserschlacht am Bostallsee (14.10.2012)

... anders waren die Verhältnisse an diesem Wochenende nicht zu beschreiben. Dies sollte aber nicht als Ausrede für das Ergebnis der Partie gelten, denn die schwierigen Verhältnisse lagen für beide Mannschaften vor. Wobei wir beim Punkt wären; Ich werde diese Partie Ausnahmsweise nicht analysieren! Wer sich ein Bild machen möchte, kann dies anhand des Videomaterials welches ich hochgeladen habe tun. Viel lieber möchte ich den heutigen Spielbericht eher als persönlichen Kommentar schreiben. Das unsere "Erste" Fußball spielen kann weiß wohl jeder der die letzte Saison aktiv verfolgt hat. Nur denke ich das die Situation die im Moment entstanden ist mehr als erdrückend ist und sehr auf unserer "Ersten" lastet. Bedenkt man das die Gegebenheiten, die eigentlich für sich sprechen müssten: Top Trainer, Top Voraussetzungen im Arbeitsmaterial (mit Hart-,Kunst- und Rasenplatz), Top Kader an Spielern... Aber was man sich eingebrockt hat, muss man auch auslöffeln oder wer hoch hinaus will kann auch tief fallen. Ich will sicher nichts schön reden, aber ich glaube an unsere Jungs und weiß dass Sie es schaffen können das Ruder rum zu reißen.

In diesem Sinne Glück auf...

Erwähnt werden sollte noch kurz das Spiel der zweiten Mannschaft.

 

Anfangs kamen wir sehr gut ins Spiel und hatten mehrere große Chancen, die wir aber leider alle verschenkten. Die SG Neunkirchen/Nahe war da etwas schlauer und verwertete vor der Pause ihre Chancen geschickt. Mit dem zunehmend schlechter werdenden Wetterbedingungen schwanden dann langsam unsere Kräfte und man konnte dem Gegner nicht mehr wirklich gefährlich werden, wenn gleich dieser in der zweiten Halbzeit auch nicht mehr die Leistung der ersten Halbzeit erbringen konnte. So viel das letzte Tor in der Partie für die Gastgeber zum 4:0 Endstand.

Fazit: Ein verschenktes Spiel

Tore: keine

Zuhause abgeschossen! (07.10.2012)

Hatte man das Wochenende davor schon gehofft, die Erste hätte sich aus der Negativserie befreit, wurde man leider eines besseren belehrt. Die Spiele der Ersten und der Zweiten Leistungstechnisch genau anders herum als am Wochenende zuvor und das obwohl statt der Ersten ein Großteil der Zweite auf den Hahn gefahren war...

Deshalb fangen wir diesmal wieder mit dem Bericht der Zweiten an!

Die Partie zwischen unserer Zweiten und dem SF Güdesweiler 2 fing recht ausgeglichen an und es gab Chancen auf beiden Seiten die aber nicht verwertet werden konnten. Man lotete die Möglichkeiten aus und eine Färbung bekam das Spiel erst als Tobias Petto kurz vor der Halbzeitpause mit dem 1:0 den wichtigen Treffer erzielte. Die Führung zeigte Ihre Wirkung denn in der zweiten Halbzeit konnte Huddel diese weiter zum 2:0 ausbauen. Beflügelt, ließen wir aber zu diesem Zeitpunkt nach. Franky holte uns den ein oder andern heißen Ball aus dem Feuer aber einigermaßen wach waren wir erst als der Gegner auf 2:1 verkürzte. So wie unsere Kräfte langsam schwanden, so hatte nun auch Güdesweiler mit der Ausdauer zu kämpfen und das Spiel wandelte sich langsam zum Schlagabtausch. Zu diesem Zeitpunkt viel auf, das der Torwart des SFG recht weit aus seinem Kasten gezogen war. Der erste Versuch dies auszunutzen schlug leider fehl und erst als Hennes eingewechselt wurde erkannte er blitzschnell die Situation und netzte ganz cool zum 3:1 Endergebnis ein.
Fazit: Keine herausragende Leistung aber die drei Punkte bleiben daheim!
Tore: 1:0 Tobias Petto, 2:0 Alexander Ries, 3:1 Jochen Dreher

 

Zum Spiel der Ersten!
Schon kurz nach Beginn der Partie viel das erste Tor für die Gäste, wodurch sich unsere erste aber nicht aus der Ruhe bringen ließ und André dann auch in der 26. Spielminute zum 1:1 Ausgleichen konnte. Der Knick des Spiels geschah, als in der 35. und in der 39. Minute der Unparteiische zweimal Elfmeter für die Gäste anzeigte und diese natürlich die gebotene Chance direkt verwandelten. Erschrocken durch den plötzlich großen Rückstand klappte dann Garnichts mehr. Man konnte den Ball nicht mehr behaupten und kam teilweise noch nicht mal zum Zweikampf, ja ließ den Gegner fast ohne Gegenwehr passieren so dass es zur Pause 1:5 stand. Diesen Knick und die daraus resultierende Belastung mit der Last der Wochen davor gaben dem Spiel den Rest so dass die Partie 1:8 endete.
Fazit: Öh...
Tor: 1:1 André Barth (26. Minute)

 

Negativserie gebannt! (30.09.2012)

An diesem Wochenende mussten endlich ein paar Punkte her für unsere Erste und so ging man mit der richtigen Einstellung auf den Platz um gerade gegen unseren ehemaligen Co-Trainer in Hofeld ein paar schöne Punkte zu holen. Leider begann das Spiel wie so oft schon in der 8. Minute mit einem Strafstoß Tor für die Gegner, so dass wir gleich schon mal zurück lagen und noch eine Schippe drauflegen mussten. Das Sven in der 12. Minute wegen Probleme raus musste und Denis wegen der Sperre im letzten Spiel auch noch fehlte machte die Situation nicht leichter. Aber unsere Erste war fest endschlossen das Spiel zu machen und so gelang Fisch in der 18. Minute bereits der Ausgleich zum 1:1. Um dem ganzen Nachdruck zu verleihen setzte André, der für Sven ins Spiel gekommen war und schon die erste Halbzeit der Zweiten hinter sich hatte, mit einem wunderschönen freigespielten Tor zum 1:2 dem Spiel einen schönen Stempel auf. Leider reichte der Druck nicht mehr aus, zur Halbzeit die Zähler eindeutig zu stellen und so glichen die Gastgeber in der 53. Minute zum 2:2 aus. Dies gab unserer Mannschaft erneut Grund den Druck zu erhöhen, wenn gleich die Gegner das selbige taten. Erst in der 81. Minute konnte Sebi nach einer schönen Flanke von Mathis zum 2:3 einschieben. Die Freude war groß und man wollte mit allen Mitteln dieses Ergebnis halten, aber leider schaffte der SV Hofeld in der 89. Minute den Ausgleich zum 3:3.

Fazit: Tolles Spiel; Wille gezeigt; immerhin einen Punkt mitgenommen.

Tore: 1:1 Jens Fisch (18. Minute), 1:2 André Barth (35. Minute), 2:3 Sebastian Franz (81. Minute)

 

 

Zweite lässt sich in Hofeld abschiessen.


Wer sich schon gewundert hat warum in dieser Woche der Spielbericht der Ersten wieder oben steht dem sei gesagt, das dieses Wochenende unsere Mannschaften die Rollen getauscht haben. Will heißen diesmal lief in der zweiten Garnichts und man ließ sich vom SV Hofeld 2 mehr oder minder abschießen. Es fehlte die komplette Einstellung zum Spiel und zum Gegner und so trat man an diesem Wochenende auch auf. Keine Bewegung, keine Lust, so mutete es von außen an. Eine genauere Analyse des 7:1 verkneife ich mir. Nichts desto trotz wurden in der darauf folgenden Woche intern die Punkte des Spiels erörtert und somit Harken wir dieses peinliche Spiel schnell ab und legen das kommende Wochenende eine Schippe drauf.

Fazit: Äh... Flasche leer...

Tor: 3:1 Tobias Petto

 

Das Wunder am Peterberg! (23.09.2012)

Zwar ist unsere zweite noch nicht auf Platz eins der Tabelle und die Saison hat erst angefangen, aber ein kleines Wunder ist es schon sich gegen den FC Oberkirchen 2, der bis zu diesem 7. Spieltag ungeschlagen auf Platz eins stand, zu behaupten. Bei diesem starken Gegner wo andere favorisierte Mannschaften bis jetzt schon haben Federn lassen müssen, setzte unsere Zweite mit diesem Ergebnis ein großes Zeichen, was zeigt welch Potential in dieser Mannschaft steckt. In diesem Zusammenhang darf ich der Mannschaft auch von Kay unserem Trainer ein großes Danke und die besten Glückwünsche zu diesem Ergebnis sagen. Aber erst mal von vorne...

Von Anfang an konzentrierte sich unsere Mannschaft bei diesem Gegner auf die Basics und versuchte das um zusetzten was in den vergangenen Spielen sich schon bewährt hatte. Konzentrierter Spielaufbau, einfache Pässe, schieben, breit machen, Räume suchen... Leider konnte man den Gegner so früh in der Partie noch nicht so richtig einschätzen und so bekamen wir recht früh in der 13. Spielminute das 0:1 vorgesetzt. Statt sich davon beeindrucken zu lassen, drehten unsere Jungs aber das Spiel weiter und ließen die Oberkirchener nicht aus den Augen. Dies zahlte sich mit einem schönen Treffer von Tobias Petto in der 34. Spielminute auch aus und so stand es 1:1. Nun war unser Kampfgeist erst recht geweckt und wir versuchten mit allen Mitteln unseren Kasten sauber zu halten. Brenzlig wurde es, als Oberkirchen einen Schuss gegen die Latte platzierte, der Ball senkrecht auf der Linie runter kam und Frankie in der letzten Minute retten konnte. Vom Spielfeldrand war das ganze schwer einzuschätzen da Frankie das Innennetz berührte als er den Treffer verhinderte, so dass die Stimmung hoch kochte. Dies war wohl auch die Schlüsselsituation der Partie denn ab dem Punkt folgten weitere Chancen für unsere Mannschaft die wir aber nicht verwerten konnten. Erst in der 80. Minute dann spielte Tobias Petto den gegnerischen Torwart aus und schob ganz lässig mit dem Linken zum 2:1 ein. Die Freude war natürlich riesengroß und die restlichen Minuten kämpfte jeder um das Ergebnis halten zu können koste es was es wolle und so ging das kleine Wunder am Ende mit dem Ergebnis von 2:1 in die Tabelle ein.

Fazit: Tolle Leistung, tolles Ergebnis, tolles Spiel, weiter so...

Tore: 1:1 Tobias Petto (34. Minute), 2:1 Tobias Petto (80. Minute)

 

Mit so einem tollen Spiel voraus konnte sich doch die Partie unserer ersten Mannschaft nur zum Guten wenden und somit gingen wir schon in der 6. Minute durch ein Tor von Sven in Führung. Leider folgte recht zeitnah der Ausgleich zum 1:1 durch den FC Oberkirchen aber unsere erste ließ auch hier nicht locker und Sven traf erneut in der 18. Minute zum 2:1. Dieses Ergebnis wollten wir halten aber leider fiel dann kurz vor der Pause in der 43. Minute der Ausgleich zum 2:2. In der zweiten Halbzeit wollten beide Mannschaften das Spiel für sich entscheiden und es ging hin und her und die Emotionen kochten hoch. Eine schöne Möglichkeit hatte André noch kurz vor Schluss als er am kurzen Posten stand und Sven ihm beim Einwurf den Ball direkt auf den Fuß warf und er versuchten diesen über den gegnerischen Torwart zu lupfen, dieser den Ball aber leider hielt. Auch Winie hatte zuvor noch eine super Chance, vom Gegner bekam er der Ball zu geköpft und er konnte zwanzig Meter vor dem Tor draufhalten. Aber der gegnerische Keeper hielt auch diesen Ball. So blieb es zum Ende beim 2:2. Sei es drum, dieser Punkt war auf jeden Fall wichtig für unsere Erste.

Fazit: Gekämpft und wichtigen Punkt mitgenommen!

Tore: 1:0 Sven Klein (6. Minute), 2:1 Sven Klein (18. Minute)

 

Zweite rettet erneut das Fußballwochenende (16.09.2012)

Punkte müssen her! Unsere Erste wollte an diesem Wochenende gegen Niederlinxweiler endlich ein Zeichen setzen und nicht geschlagen nach Hause fahren. Aber es sollte alles anders kommen. Aus diesem Grund habe ich mich auch entschieden, mal Ausnahmsweise als erstes und etwas ausführlicher als sonst über unsere zweite Mannschaft zu berichten, die bis Dato ein super Ergebnis in dieser Saison für die Truppe hingelegt hat.

 

Angefangen haben wir in der ersten Halbzeit aber mit Schwierigkeiten; ja kann man fast sagen wir waren noch nicht richtig auf dem Platz als wir uns schon 8 Minuten nach Anpfiff einen Treffer reinlegen ließen. Kurz darauf in der 11. Minute folgte so gleich der nächste unnötige Treffer und es stand 2:0 so das man schon bedenken haben musste ob die Negativserie der Ersten abgefärbt haben könnte. Zu unbeweglich und unsortiert waren wir. Gottseidank bekamen wir aber recht schnell die Kurve und Haxen traf für uns in der 37. Minute den ersten Treffer ins Netz. Kaum angestoßen legte André in der 38. Minute den Ausgleichstreffer nach, so das wir zur Halbzeit zum 2:2 retten konnten. In der zweiten Halbzeit hatten wir die Niederlinxweiler besser im Griff und wir besannen uns wie in den vergangenen Spielen auf einfache Pässe und Standards. Entscheidend in der Partie war aber der Treffer von André in der 59. Minute der den Gegnern wohl den letztendlichen Rest gab und von dort an nicht mehr mit viel Gegenwehr zu rechnen war. Es folgte ein weiteres Tor von André in der 73. Minute. Simon traf zum 2:5 in der 80. Minute und zu guter Letzt kam ein Hammer aus knapp 30 Meter Entfernung von Bruzzler zum Endstand 2:6 in der 89. Spielminute.

Fazit: Spiel schnell gedreht, weiter so SGP! ;-)

Tore: 2:1 Sebastian Müller (37. Minute), 2:2 André Barth (38. Minute), 2:3 André Barth (59. Minute),  2:4 André Barth (73. Minute), 2:5 Simon Selzer (80. Minute), 2:6 Sebastian Maring (89. Minute)

Bilder zum Spiel:

 

Nun zum Spiel der Ersten!

Von Anfang an kam man leider nicht richtig ins Spiel gegen die Niederlinxweiler, die aber ihrerseits kein „Überspiel“ ablieferten. Schon in der 27. Minute fiel das erste Gegentor und durch unseren schlechten Spielaufbau kam man immer weniger in den gegnerischen Strafraum so das sich bis zur Halbzeit nichts an dem Ergebnis änderte. Erst als in der zweiten Hälfte durch ein Strafstoßtor durch Tobias Petto der Ausgleich in der 74. Minute zum 1:1 gelang, hatte man noch Hoffnung das Spiel wie bei der Zweiten drehen zu können. Nicht mal fünf Minuten später wurde diese Hoffnung mit dem 2:1 durchkreuzt und als ob dies nicht genug wäre legte der Gegner auf den letzten Drücker in der 92. Minute noch ein Tor zum 3:1 Endstand nach. Wer sich selbst ein Bild über die Partie machen möchte findet in der Videorubrik den Link zum 60 minütigen Video der Partie!

Fazit: Hätte anders aussehen müssen,… Chance im nächsten Spiel nutzen…

Tor: 1:1 Tobias Petto (74. Minute)

 

Ohne Kommentar (09.09.2012)

An diesem Wochenende hieß es ein deutliches Zeichen gegen die Ottweiler Jungs zu setzen und somit nicht nur spielerisch sondern auch mental wieder einen Schub nach vorne zu bekommen. Leider kam es anders, denn von Anfang an hatten wir Probleme ins Spiel zu kommen. Die SG 08 Ottweiler, war nicht überragend aber kämpferisch und so bekamen wir schon nach 24. Minuten die Quittung in Form eines Gegentreffers. Der nächste Treffer folgte so gleich in der 27. Minute und wir erschwerten uns damit innerhalb kürzester Zeit die ohnehin schon wichtige Begegnung noch zusätzlich. Auch die Zuschauer hatten da kein Erbarmen und man hörte den ein oder anderen negativen Kommentar. Bis zur Halbzeit sollte sich daran nichts ändern und wir hofften das Ergebnis wie in vergangenen Spielen flux drehen zu können. In der zweiten Hälfte gab der Schiedsrichter einem Strafstoß für uns der leider gegen die Latte ging worauf unser Gegner einen schnellen Konter einleitete der direkt gegen uns verwandelt wurde. So stand es 0:3 in der 57. Spielminute. Sebi gab uns in der 62. Minute erneut die Hoffnung zurück als er zum 1:3 traf. Aber nicht mal drei Minuten später brachte uns der Gegner schnell auf den Boden der Tatsachen mit dem 1:4 zurück. Es folgte das 1:5 in der 78. Spielminute sowie das 1:6 in der 83. Minute. Da rettete nicht mal mehr der Strafstoß von Petto in der 88. Minute zum 2:6 das schlechte Ergebnis.

Fazit: Ohne Kommentar

Tore: 1:3 Sebastian Franz (62. Minute), 2:6 Tobias Petto (88. Minute)

 

Bei unserer zweiten war es genau umgekehrt. Wir besannen uns auf die Standards und auf ein einfaches Spiel und hatten so gegen die zweite der SG 08 Ottweiler die ein äußerst schwaches Spiel abgab sehr viele Chancen die aber leider zum größten Teil von uns ungenutzt blieben. Durch diverse Fehler in unserer Abwehr verschenkten wir unsere drei Punkte und gingen mit einem 2:2 unendschieden aus der Partie.

Tore: 1:0 Christian Thiel, 2:1 Tobias Petto

Derbytime (04.09.2012)

An diesem Wochenende standen alle Zeichen auf Derby und natürlich wollten unsere Jungs gegen den lokalen Rivalen ein Zeichen setzten und die  drei Punkte mit nach Hause holen. Doch das sollte sich schwerer gestallten als nötig den unsere elf  fand in der ersten Halbzeit einfach nicht wirklich ins Spiel und  so boten sich uns nur wenige Torchancen und Sitzerath machte das Spiel dennoch drafen auch sie nicht ins Eckige. Kurz nach der Halbzeit schliefen unsere Jungs wohl noch etwas und so war es kein Wunder das es innerhalb von drei Minuten 2:0 für die Gastgeber stand was zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient war. Nach dem Anschlusstreffer in der 76. Minute durch André Barth konnte man erkenne das die Manschaft jetzt mutiger wurde und hier noch was ging doch letztendlich reichte es mal wieder nicht und man verlor man das Spiel 2:1.

Tore: 2:1 André Barth (76. Minute)

Wasserschlacht von Braunshausen! (29.08.12)

Bei zuerst noch recht schönem und sonnigen Wetter traf man am Mittwochabend in der zweiten Runde des Saarlandpokals auf den FC Niederlinxweiler der zudem auch ein direkter Konkurrent in der Bezirksliga St. Wendel ist. Unsere Erste ging gleich mit vier ausfällen in dieses Spiel aber nichts desto trotz wollte man um jeden Preis gewinnen. Gestärkt von  der klasse Leistung des vorherigen Wochenendes merkte man unseren Jungs auch sofort an das in diesem Spiel alles drinn ist und so ergab sich in den ersten paar Minuten schon die ein oder andere gefährliche Torchance. In der 8. Spielminute war es dann endlich soweit und Mathis Schneider konnte zur 1:0 Führung einnetzen. Zwischenzeitlich hatte es bereits begonnen stark zu regenen und vereinzelt zu donnern. Man merkte sofort das der Ball auf dem nassen Untergrund doch bedeutend schneller wurde und die Torhüter so ihre Probleme bekamen. So auch  Haubi als er einen Schuss nicht richtig festhalten konnte und ein gegnerischer Spieler den Nachschuss zum Glück am Pfosten vorbei ins aus schob. Aber unsere Mannschaft lies sich nicht vom schlechten Wetter beirren und spielte konzentriert weiter. In der 18. Spielminute war es dann soweit und Sebastian Franz traf  zu der bis dahin verdienten 2:0 Führung für die SG. Mitlerweile krachte es am Himmel gewaltig und so entschied der Schiri das Spiel zu unterbrechen und auf schnelle Wetter Besserung zu hoffen. Nach einer kurzen Pause ging es dann schließlich weiter doch unsere Mannschaft tat sich schwerer wie  zuvor und kam bis zum Ende des Spiels auch leider nicht mehr so zum laufen. Man hatte zwar noch die ein oder ander Torchance doch Niederlixweiler hatte nun den größeren Spielanteil nutzte aber die Chancen nicht.

Fazit: Starker Anfang später dann nachgelassen aber nichts desto trotz weiter gehts SGP...

Tore: 1:0 Mathis Schneider 2:0 Sebastian Franz

Hart wie Hartplatz! (25.08.12)

Genauso hart wie der Kasteler Platz der für diese Partie der Austragungsort war, stellte sich auch die Aufgabe den SGP aus der zweistelligen Startmisere herauszuholen. Hart, war auch die Einstellung unserer Jungs und da es sich an diesem Tag zudem noch um das Kasteler Kirmesspiel handelte und trotz ADAC-Rallye zahlreiche Zuschauer erschienen machte diese Aufgabe mit Sicherheit nicht leichter. Aber dieser Aufgabe wurde man gerecht und konzentrierte sich auf einfache Spielzüge und somit gab es für unsere Jungs nach den ersten Minuten schon die erste Riesenchance in Form eines Freistoßes den Denis haarscharf über die Querlatte zog. Der Druck war fast fühlbar und so entstanden hier und da auch kleine Fehler und Missverständnisse, welche der SV Scheuern leider direkt ausnutzte und somit in der 18. Minute in Führung ging. Danach musste man sich erst mal ordnen und es dauerte etwas bis die Mannschaft entschied den Kopf oben zu lassen und das Spiel rumzureißen. Kurz vor der Halbzeit gab es dann eine weitere Riesenchance für unsere Jungs aber auch diese Chance blieb ungenutzt so das es zur Pause 0:1 stand. Nach der Pause fielen dann innerhalb kürzester Zeit das 0:2 (51. min) sowie 0:3 (56. min). Aber unser SGP ließ sich davon nicht verunsichern und Sven brachte in der 58. Minute den ersten Treffer für uns ins Netz. Dieser Treffer gab den Ruck und Winnie legte in der 66. Minute das 2:3 nach. Als dann in der 85. Minute das 3:3 durch Denis fiel, gab es kein Halten mehr und der Knoten war geplatzt. Unsere Jungs versuchten zwar noch einen Nachzulegen aber nach den letzten Ergebnissen war der Endstand wie Balsam.

Fazit: Klasse Einstellung; gutes Spiel; weiter geht’s SGP...

Tore: 1:3 Sven Klein (58. Minute), 2:3 Alexander Wientjes (66. Minute), 3:3 Denis Kläßner (85. Minute)

 

 

Unsere zweite konnte eigentlich etwas gelassener an die Begegnung gehen da man nach den letzten Spielen im mittleren Tabellenfeld stand, was man leider auch in die Tat umsetzte denn nach ca. 10 Minuten gab Haui dem Gegner eine schöne Vorlage in dem er kurz vorm Sechzehner Quer spielte und der Gegner nur noch einschieben musste. Teilweise war man zu weit von den Gegenspielern weg und zu unbeweglich so dass sich Räume auftaten. Kurz vor der Halbzeit dann wieder ein Fehler in unserer Abwehr den der SV Scheuern 2 direkt ausnutzte. Sebi rettete dann kurz vor der Pause noch mit einem Treffer zum 1:2. In der zweiten Halbzeit fehlte es dann immer mehr an Disziplin und Lauffreude so dass die Partie dann letztendlich 1:3 endete.

 

Den VfL Primstal 2 verschwitzt! (19.08.12)

Mit 35 Grad fast unerträglich heiß war es an diesem Sonntag Nachmittag an dem sich der VfL Primstal 2 und der SG Peterberg gegenüber standen. Anfänglich sah es gut aus. Die Ordnung stimmte und nach ca. 10 Minutengab es die erste große Chance für uns nach dem Dennis im

Sechzehner André, der sich frei gelaufen hatte, einen Hohen Ball zulupfte, dieser ihn aber leider über das Tor schoss. Nach dieser Aktion wendete sich aber das Blatt. Im Mittelfeld waren wir viel zu wenig aktiv und viel zu statisch worauf der Gegner recht schnell zwei Tore vorgab. Ab diesem Zeitpunkt schienen sich schon die Zweifel bei uns breit zu machen, denn zum dritten Tor spielte der Gegner mit einer Person gleich mehrere in unserer Abwehr aus und es drängte sich die Frage auf warum keiner in der Lage war sich massiv dagegen zu stellen? Zur Halbzeit stand es dann 4:0. Es fehlte an Spritzigkeit und Ideenreichtum, im Mittelfeld war nach wie vor nicht viel los und der VfL Primstal spielte in Ruhe seine Kugel bis sich die Möglichkeit zum Kontern gab. In der zweiten Halbzeit standen wir zwar etwas besser, aber kamen dennoch nicht ins Spiel. Genau einer dieser Konter bescherte uns dann recht schnell das fünf zu Null. Von Glück kann man reden das der Gegner viele Chancen ungenutzt vergab. Ecken gab es für den VfL Primstal auf jedenfall mehr als genug. Die Luft war draußen und wir konnten das Ergebniss nach dem das 6:0 ca. 20 Minuten vor Schluß viel nichts mehr entgegen setzen so das dies dann als Endstand in die Tabelle einging.

Fazit: Fussball ist anstrengend, erst recht bei solchen Temperaturen, aber deshalb sollte es nicht an Spritzigkeit und Ideenreichtum fehlen, denn die Gegner schwitzen genauso...

 

Die Zweite hatte an diesem Wochenende Spielfrei...

Erste lässt sich "Abschießen"; Zweite reißt das Runder rum (11.08.12)

An diesem Wochenende war nicht nur das Wetter heiß, denn gegen die "Tholeyer Jungs" konnten wir nichts Gefährliches entgegensetzten. Schon nach fünf Minuten kassierte unsere SGP den ersten Treffer und der Gegner setzte stringent sein Spiel durch. Immer waren die Tholeyer einen Tick schneller und uns viel es sichtlich schwer die vereinbarte Taktik umzusetzen. Recht schnell fielen die nächsten zwei Tore gegen uns und als Haupi dann nach einer Notbremse mit Rot vom Platz gehen musste, welche man nicht unbedingt hätte geben müssen, sprang Frank für ihn ein und wir kassierten das vierte Tor in Form eines Elfmeters. Kurz vor der Halbzeit versengte Sven dann endlich einen Treffer für uns und man hoffte das Spiel noch kippen zu können. In der zweiten Halbzeit überschlugen sich dann die Ereignisse wobei nicht zuletzt die ziemlich fragwürdige Leistung des Schiedsrichters eine große Rolle spielte und nachdem dieser sich wohl gegen uns eingeschworen hatte wurden wir erst recht kopfloser und konnten den Gegnern nichts mehr entgegensetzten: Endstand 11:1

Fazit: Schlechtes Spiel, schlechte Schiedsrichterleistung...

Tor: 4:1 Sven Klein (40. Minute)

 

 

Im Gegensatz dazu kämpfte die Zweite um nach der Blamage nicht auch als Verlierer vom Platz zu gehen. Nach ein paar Lücken und Fehlern welche die Tholeyer ausnutzten stand es kurz vor der Pause 2:0 welches durch einen Strafstoß durch Tobias Petto auf 2:1 verkürzt wurde. Es war noch zu schaffen und tatsächlich glich mit zwei weiteren Treffern unsere zweite das Spiel kurz vor Ende zum 2:3 Endstand aus.

Fazit: gekämpft; versucht das umzusetzen was ging und verdient gewonnen.

Tore: 2:1 Tobias Petto (45. Minute), 2:2 Florian Trattnig (69. Minute), 2:3 Michael Reinert (85. Minute)

Saisonstart mit Doppelniederlage!

Das erste Spiel der Saison 2012/13 gegen den SV Überroth endete mit einer 1:2 Niederlage.

Von Anfang an versuchte man Akzente zu setzen und das Spiel schön laufen zu lassen was Anfangs sehr gut gelang. Die Gegner hatten zwar auch gute Chancen welche Haupi mit Glanzparaden abwehrte, aber man konnte den Spielaufbau des SV Überroths schön stören, so das diese nicht richtig ins Spiel fanden. Dann kam es wie es kommen musste und wir gingen vor der Pause durch einen verlängerten Kopfball den Flo nur noch einnickte in Führung. In der zweiten Halbzeit lies die Konzentration bei uns etwas nach und es taten sich Lücken im Mittelfeld auf, welche vom SV Überroth genutzt wurden und somit das Spiel zum 1:1 ausglichen. Nach einer Aktion von Winnie im Strafraum pfiff der Unparteische einen Elfmeter gegen uns welcher dem Spiel den Endstand von 1:2 gab.

 

Fazit: Es wäre sicherlich mehr drin gewesen bei diesem Spiel aber von der Grundidee sind wir wieder auf dem richtigen Part.

Tore: 1:0 (Florian Trattnig)

 

Video der ersten Halbzeit in der Videorubrik

Gemeindepokal 2012 (14.07.2012)

SG Peterberg : VfR Otzenhausen

SG Peterberg : VfL Primstal 2

Normalerweise sollte man Spiele nicht in einen Topf werfen, da unterschiedliche Gegner unterschiedliche Schwächen und Stärken haben und Spiele sich eigentlich individuell entwickeln... aber so wie sich an diesem Tag das Wetter von nass/kalt zu sonnig und trocken wendete, drehte sich auch das Zusammenspiel unserer ersten Mannschaft in beiden Partien.
Gegen den VfR Otzenhausen versenkte Sven zwar einen Elfer zur Ehrenrettung aber beim Endstand von 1:4 änderte dies auch nichts mehr an dem eindeutigen Ergebnis. In beiden Spielen fand man absolut nicht ins Spiel und durch den selbst erzeugten erhöhten Druck war es nicht mehr möglich die Misere im  Spiel gegen den VfL Primstal 2 abzuwenden. Die Partie endete 0:5 für die Gegner.

 

Fazit: Blackout! Todo: Nach vorne schauen und auf der starken Vorbereitung erneut aufbauen...

 

Videos von beiden Spielen in der Videorubrik

VfL Primstal : SG Peterberg 2

Auch unsere Zweite erlitt eine 9:0 Schlappe an diesem Wochenende.

Hier lagen aber Klassen zwischen den Gegnern und somit versuchte man so lang wie möglich ohne Gegentreffer zu bleiben. In der ersten Halbzeit gelang dies noch relativ gut und zur Pause stand es 4:0 für den VfL Primstal. In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann die Geschwindigkeit des VfL Primstal und die Partie endete 9:0.
Danke an dieser Stelle nochmal an den VfL Primstal für die Bilder der Partie. 

Gemeindepokal 2012 FSV Sitzerath gegen SG Peterberg 2 (12.07.)

Bei recht wechselhaftem Wetter trafen heute in Otzenhausen der FSV Sitzerath gegen die SG Peterberg 2 an. Mit einer sensationellen Beteiligung im letzten Training vor dem Pokalspiel von knapp 30 Mann und einer klasse Einstellung starteten wir in die Partie und hielten in der ersten Halbzeit mit 0:0 dagegen. Frank rettete zwar den ein oder anderen Punkt aber gegen einen Bezirksligisten mit unserer zweiten Besetzung so gut mitzuhalten, zeigte das die große Beteiligung im Training und die Verstärkung durch unsere "Neuen" das Spiel in einem anderen Licht erscheinen ließen.

In der 39. Minute fiel dann durch "Flipper" mit einem gekonnten EM-Lupfer alias Pirlo das 1:0 für die SG Peterberg. Die Freude war riesengroß so das die zweite Halbzeit daraufhin leider nicht mehr ganz so konsequent gespielt wurde und sich der ein oder andere Fehler einschlich. Kurz darauf folgte der Ausgleich des FSV Sitzerath's zum 1:1 welchen wir aber bis zum Ende der Partie halten konnten.

 

Fazit: Ein schönes Spiel, mit einem klasse Ergebnis welches das Potential der Mannschaft schön aufgezeigt hat. Dieses für die weiteren Spiele zu halten und zu nutzen wird unsere Aufgabe für die nächsten Tage sein...

 

Freundschaftsspiel gegen die SG Morscholz / Steinberg (07.07.)

Nachdem sich Sonne und Wolken an diesem Samstag abwechselten, die Temperaturen aber stetig anstiegen so dass es sogar schon fast heiß wurde, sollte diese Partie deutlicher enden als die Wettervorhersage für diesen Tag.

Schon nach 14 Minuten konnte nach Vorlage von Mümmel (Michael Schneider unser Neuzugang vom VFR Otzenhausen) Hüni die SG Peterberg in Führung bringen. Das Training der Kette schien sich gelohnt zu haben denn nicht ganz 10 Minuten später haute Sebi nach einer Vorlage von Sven das Ding in einem schönen Winkel in die Ecke des gegnerischen Kastens. Leider verfiel man nach dieser Führung langsam aber wieder in das alte System so das weite Bälle geschlagen wurden bzw. sich im Mittelfeld Löcher auftaten so das kurz vor der Pause dann der Vorsprung auf 2:1 verkürzt wurde.

Nach der Pause bewies man dann aber die "Coolness" und knüpfte an die Anfänge der erfolgreichen ersten Halbzeit an. Nach der Vorlage von Sebi baute Dennis die Führung zum 3:1 in der 47. Minute aus. Danach war der Knoten geplatzt und es folgten nach Vorlage von Kevin ein weiteres Tor durch Maxim sowie zu guter letzt das Tor durch Mathis Schneider (Neuzugang VFR Otzenhausen) zum 5:1 Endstand.

 

Fazit: Eine schöne Partie bei schönem Wetter, schön anzusehen, aber auch teilweise Schwächen aufzeigte auf die man in den folgenden Tagen der Saisonvorbereitung sicherlich noch ausmerzen kann.

 

Videos vom Spiel findet Ihr in der Videorubrik

 

 

Benkelbergtunier 2012

SG Peterberg verliert das Benkelbergtunier mit 3:4 gegen den Hermeskeiler SV

Nach einem Wärmegewitter am Mittag startete um 17:30h in Sitzerath bei schwülen Temperaturen für unseren SG Peterberg das Benkelbergtunier gegen den Hermeskeiler SV.Von Anfang an Spielbestimmend bot die SG Peterberg den wenigen Zuschauern die bei dem Wetter den Wegnach Sitzerath fanden ein ansehnliches Spiel. Mit gekonnten Zügen war unsere SG Peterberg spielbestimmend und nach ca. 20 Minuten konnte Dennis Klässner uns mit dem 1:0 in Führung bringen. Kurz darauf, nach einem Fernschuss durch Dennis Klässner welcher durch den gegnerischen Torwart zwar parriert aber Sebastian Franz vor die Füsse gelegt wurde, erhöhte dieser zum 2:0. Und um die Führung weiter auszubauen erhöhte Sebastian Franz kurz darauf zum 3:0. Nun schien die Partie entschieden und unser SG Peterberg ging mit einem verdienten Vorsprung in die Pause.

Leider wendete sich das Blatt in der zweiten Halbzeit. Irgendwie fand man nicht mehr in die Partie bzw. hatte teilweise schon abgeschaltet so das innerhalb kürzester Zeit 1,2,3 Tore zum 3:3 Ausgleich vielen. Danach versuchte sich unsere SG Peterberg wieder nach vorne zu kämpfen, aber nachdem dann kurz vor Schluß vom Hermeskeiler SV zum 3:4 erhöht wurde, musste man sich nach 70 Minuten geschlagen geben.

 

Fazit: Unsere SG Peterberg brachte die erste Halbzeit wirklich tollen Fussball auf den Platz. Fast alle Pässe kamen an, kurz es machte Spaß zuzuschauen, aber ein Spiel hat halt zwei Halbzeiten und so verschenkte man in der zweiten alle Lorbeeren die man in der ersten geerntet hatte.

 

Videos vom Spiel findet Ihr in der Videorubrik

Kreisliga A Nahe

... lade FuPa Widget ...
SG Peterberg auf FuPa

Kreisliga B Nord

... lade FuPa Widget ...
SG Peterberg II auf FuPa

Frauen Bezirksliga Nordwest

... lade FuPa Widget ...
SG Peterberg auf FuPa